Gefahrenanalyse

Hinweise für die Selbstauskunft zur Gefahrenanalyse

Gefahrenanalyse

Firmen, die im Rahmen einer Ausstellung oder Messe als Aussteller auftreten, sind aufgrund der bestehenden gesetzlichen Regelungen verantwortlich, dass sowohl von Ihrem Stand, als auch von eventuellen Vorführungen keine Gefährdungen ausgehen. Konkrete Angaben hierzu finden Sie auch in der Ausstellungsordnung unter Punkt IV Technische Richtlinien.

Wir bitten Sie, darüber hinaus auch unten stehende Punkte zu beachten. Sie sollen sicherstellen, dass jegliche Gefährdung auf ein Minimum reduziert und Sie bei Prüfung der Gewerbeaufsicht oder im Schadensfall den gesetzlichen Anforderungen des Straf-, Haftungs-, Arbeits- und Ordnungswidrigkeitsrechts genügen.

  • Ihre Betriebshaftpflicht muss auch Ihren Messestand sowie die mit Ihren Funktionsdemonstrationen und Vorführungen am Stand verbundenen Risiken abdecken. Bitte überprüfen Sie dies!
  • Unternehmen sind zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung gesetzlich verpflichtet. Bitte machen Sie sich also mit Ihren Mitarbeitern vorher Gedanken zum Thema Standsicherheit und dokumentieren Sie dies!

Unter unten stehenden Links finden Sie ein Stammdatenblatt sowie zwei Formulare zur Selbstauskunft. Sie sollen Ihnen als Grundlage für Ihre Überlegungen zum Thema Sicherheit am Stand dienen und stellen gleichzeitig eine Dokumentation dar, dass Sie vorab potenzielle Gefährdungen beurteilt haben und damit Ihrer gesetzlichen Pflicht zur Unfall- und Schadensverhütung nachgekommen sind. Dies verbessert Ihre Rechtsposition in einem Schadensfall erheblich!

Bitte füllen Sie deshalb die entsprechenden Formulare wahrheitsgemäß und gewissenhaft aus!

Ohne Gefährdungsbeurteilung keine Standabnahme und keine Freigabe für den Messebetrieb!

Aussteller ohne Funktionsdemonstrationen reichen bitte den Kopfbogen sowie die Selbstauskunft zur Sicherheit am Stand ein.
Aussteller mit Funktionsdemonstration bitte für jede Maschine bzw. zusammenhängende Maschinengruppe ein eigenes Exemplar des Formulars zur Sicherheitsbeurteilung der Demo ein.

Nehmen Sie eine Kopie in Ihre Akten, jeweils ein unterschriebenes Exemplar senden Sie bitte an die DLG-Service GmbH zurück. Das Ausfüllen der GBU-Bögen vorab erleichtert die bei jedem durchzuführende Standabnahme vor Messebeginn erheblich und verkürzt das Verfahren zeitlich.

Bei Problemen oder Fragen in Bezug auf das Ausfüllen der Formulare helfen wir Ihnen gerne.

Download Formulare

Projektpartner:

Brilon Forst
Waldbauernverband NRW
Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Fachpartner:

RWZ

Mit freundlicher Unterstützung: