Special I.D.E.E. Wärme aus Holz

Special „Wärme aus Holz“

Bildquelle: Wald und Holz NRW

Bei der Bereitstellung von Wärme ist Holz derzeit die Nr. 1 im Bereich der erneuerbaren Energieträger. rd. 80 % der erneuerbaren Wärme werden derzeit durch die klimafreundliche Holzenergie bereitgestellt. Moderne Holzfeuerungsanlagen bieten ein weites Spektrum komfortabler und effizienter Einsatzmöglichen, sei es bei der Wärmeversorgung landwirtschaftlicher Betriebsgebäude, größerer Wohnobjekte,  kommunaler Liegenschaften  oder in den privaten Haushalten.

Die Entwicklung im Bereich der modernen Holzheiztechnik hat in den letzten Jahren einen rasanten Verlauf genommen. Im Rahmen des Specials „Wärme aus Holz“ zeigen die Partner des I.D.E.E.-Holzenergieclusters gemeinsam mit Wald und Holz NRW modernste Heiztechnik zur Nutzung von Scheitholz, Hackschnitzeln und Pellets. Dies umfasst auch die „gemeinsame Wärmenutzung“ im Rahmen von Wärmenetzen sowie die aktuellen gesetzlichen Anforderungen zum Betrieb von Holzfeuerungen gem. der BImSchV. Zudem werden Informationen zu den aktuellen Förderprogrammen des Bundes und des Landes NRW gegeben.

Ein weiteres Thema des Specials ist die Standardisierung und Qualitätssicherung von Holzhackschnitzeln. Die neue Qualitätszertifizierung ENplus definiert insbesondere Anforderungen an die Faktoren Stückigkeit (Partikelgrößenverteilung inkl. Feinanteil und maximale Längen) sowie Wasser- und Aschegehalt. Die neuen Qualitätsklassen für Holzhackschnitzel ENplus A1, ENplus A2 und ENplus B gibt es im Rahmen des Specials zum Anfassen. Experten des DEPI erklären vor Ort die unterschiedlichen Hackschnitzel-Qualitäten. Durch die Einteilung in Klassen kann der „passende Brennstoff“ für die Hackschnitzelfeuerung ausgewählt werden. Die Anbieter von Holzhackschnitzeln können so ihr Angebot beschreiben und Anlagenbetreiber die Preise verschiedener Hackschnitzelqualitäten besser vergleichen. Das erleichtert Anlagenbetreibern auch die Ausschreibung von Hackschnitzeln.

Die Qualitätssicherung ENplus umfasst die Qualitätssicherung entlang der gesamten Bereitstellungskette – von der Produktion und Aufbereitung bis hin zur Lieferung.

Projektpartner:

Brilon Forst
Waldbauernverband NRW
Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Fachpartner:

RWZ

Mit freundlicher Unterstützung: